Hier hat der Besucher nun die Möglichkeit Jagdwitze,
Anekdoten oder Jagdgeschichten zu erzählen.

Jetzt eine Anekdote eintragen


chocolate

02.05.2018 - 07:43 Uhr

Whats up its me, I am also visiting this website daily, this
site is genuinely good and the users are genuinely sharing good thoughts.

  

111.248.129.204

What do you do for a strained Achilles tendon?

16.07.2017 - 14:52 Uhr

Excellent blog here! Also your web site loads up very fast!
What web host are you using? Can I get your affiliate link
to your host? I wish my site loaded up as fast as yours lol

  

149.56.147.33

vitamin c foot pain

04.07.2017 - 09:19 Uhr

Thanks for finally writing about ]..:: Profijagd und
Jagdreisen am Rande des Hunsrücks ::.. [Loved it!

  

95.85.50.218

foot pain after walking

21.06.2017 - 16:23 Uhr

These are in fact wonderful ideas in regarding blogging. You have
touched some good things here. Any way keep up wrinting.

  

158.222.10.155

http://shawahpbrwzlmj.soup.io/post/594975772/none

10.06.2017 - 23:47 Uhr

We are a gaggle of volunteers and starting a new scheme
in our community. Your site provided us with valuable info to work on. You have performed a formidable task and our entire neighborhood will likely
be grateful to you.

  

114.44.206.62

Walter

10.07.2007 - 22:18 Uhr

"Wie geht´s denn Ihrem Mann, Frau Kunz?"
"Gar nicht so gut, er kam von der Bockjagd völlig nüchtern nach Hause. Da hat ihn unser Jagdterrier nicht erkannt und gleich gebissen."

Bei Tisch im Jagdhaus. Wütend springt der Teckel am Gast hoch, der gerade die Suppe löffelt: „Was hat der Hund denn nur?“ – „Ach“, sagt das Söhnchen des Jagdpächters, „sonst ist er eigentlich ganz ruhig. Aber er ist wütend, weil Sie von seinem Teller essen.“

Es gibt Hunde, die bedeutend klüger sind als ihre Besitzer.„Ja“, sagt Willi stolz, „ich hab´ so einen.“

  

87.160.42.21

Walter

10.07.2007 - 22:03 Uhr

Die junge Jägersfrau serviert stolz ihren ersten gebratenen Fasan.
"Sieht ja köstlich aus, womit hast Du ihn gefüllt?"
"Gefüllt? - Der war doch gar nicht leer!"

  

87.160.48.119

Ulrich Klapdohr

05.02.2007 - 14:11 Uhr

Ein Junge geht am Samstag mit dem Vater in die große Stadt. Dort kommen sie am Puff vorbei, wo in großen Buchstaben steht: Freudenhaus.
Der Junge fragt den Vater: " Papi, was ist ein Freudenhaus?"
Oje denkt der Vater, was soll ich ihm nur sagen? " Also, mein Junge, das ist ein Haus, wo man Freude kaufen kann."
Der Junge ist zufrieden und sie gehen weiter.
Mit der Zeit wird der Junge immer quengliger und der Vater immer genervter.
" Also gut" , sagt der Vater, " hier hast du 20 Euro, geh ein Eis essen oder sonst was und in 2 Stunden treffen wir uns wieder am Auto, sonst krieg ich meine Besorgungen mit dir nicht gemacht."
" OK!" , der Junge nimmt die 20 Euro.
Und? Natürlich geht er ins Freudenhaus.
Er kommt zur Puffmutter und sagt: " Ich hätte gerne Freude für 20 Euro gekauft."
Die Puffmutter in Ihrer Verlegenheit nimmt den Jungen mit in die Küche und schmiert dem Jungen 20 Marmeladenbrötchen und steckt die 20 Euro ein.
2 Stunden später treffen sich der Vater und der Junge am Auto.
Der Vater fragt: " Und, hast du ein Eis gegessen?"
Sagt der Junge: " Nee, ich war im Freudenhaus."
Der Vater total entsetzt: " Ja, was hast du da gemacht?"
Der Junge: " Na ja, die ersten zehn hab ich noch geschafft, aber die anderen zehn hab ich nur noch geleckt..."
E-Mail

Treffen sich zwei Jäger sagt der eine zum anderen :sag mal du schaust so braungebrannt aus wo bist den Du gewesen?Antwortet der Andere: war in Afrika auf Safari! Darauf der andere:ist ja super aber sag mal Du schaust so traurig was ist denn passiert? darauf der andere: Als ich so durch denn Urwald ging kam ein Gorilla daher und hat mich vergewaltigt.
Man das ist ja wircklich schlimm aber sei froh das Du noch lebst
worauf der eine antwortet: Was soll ich machen Er schreibt nicht und ruft auch nicht an
E-Mail

Tobi wird zu den Fremdenlegionären mitten in der Wüste versetzt. Als er dort ankommt zeigt ihm der Kommandant alles und erklärt, wo sich was in der Garnison befindet. Nachdem sie alles, bis auf eine kleine Baracke gesehen haben, fragt der Neue, was denn da drin sei? Der Kommandant leicht verlegen: Na ja - sehen sie, wie ihnen vielleicht aufgefallen ist, gibt es hier keine Frauen. In diesen Schuppen steht unser Kamel und wenn einen unserer Männer das Bedürfnis überkommt, soooo...

Tobi entsetzt: "Reden sie bitte nicht weiter...!" Er denkt sich, da er so etwas nie machen wurde, eher würde er abstinent. Die Zeit vergeht und sein Verlangen wird größer. Schließlich geht er zum Kommandanten und fragt ihn nach dem Kamel. "Tja wissen sie, heute ist es ausgebucht, aber morgen ab 14 Uhr ist es noch frei." Tobi geht am nächsten Tag zur besagten Zeit in den Stall, stellt einen Schemel hinter das Kamel, lässt die Hosen runter und fängt an. Nach einer Weile öffnet der Kommandant die Tür und meint: »Ich sehe ja ein, daß es sehr dringend war, aber können sie mit dem Kamel nicht in die nächste Stadt zu den Frauen reiten, wie alle anderen hier auch?

E-Mail

Wie nennt ne polnische Familie ihr erstes Kind??

Klaus
E-Mail

geht ein mann um die ecke um tritt auf nen keks
hahaha
E-Mail



Treffen sich zwei Männer im Himmel.
Fragt der eine: "Wie bist du gestorben?"
"Vor Kälte und du?"
"Ich bin vor Freude gestorben."
"Wie geht das denn?"
"Das war so ich hatte den Verdacht das meine Frau einen Liebhaber hat, also kam ich eine Stunde früher von der Arbeit. Ich guckte im Bett nach, unterm Sofa, im Schrank, in der Dusche und auf der Terrasse nach - kein anderer Mann da, also bin ich vor Freude gestorben."
"Hättest du im Kühlschrank nachgeschaut, wären wir beide noch am Leben".


E-Mail

Der Schotte probiert im Laden alle Käsesorten. Schließlich entscheidet er sich für einen Gouda. Fragt der Verkäufer: "Wie viel darf es denn sein?" Der Schotte: "Nur ein kleines Würfelchen. Es ist für eine Mausefalle!"


Ein Mann ruft beim Arzt an: "Doktor, meine Frau hat eine lebende Maus geschluckt, was sollen wir tun?"
"Ich komme sofort, in der Zwischenzeit soll Ihre Frau den Mund weit offen lassen, und Sie halten ihr ein Stück Käse davor."
Als der Arzt ankommt sieht er die Frau mit offenem Mund und den Mann, der eine Sardine davor hält.
"Was soll das? Ich sagte doch ein Stück Käse, nicht eine Sardine."
"Ich hab das schon recht verstanden, aber jetzt versuchen wir die Katze wieder rauszulocken..."
E-Mail

Zwei Schweizer Jäger verirren sich nachts im Wald.
"Gib doch einen Schuß ab", schlägt der eine vor. "Vielleicht findet man uns dann leichter." Der zweite befolgt den Rat. Keine Reaktion.
"Schieß noch mal!" fordert ihn der erste auf. Wieder ein Schuß, wieder keine Reaktion.
"Noch einen Schuß!" drängt sein Freund.
"Tut mir leid", antwortet der Schütze, "das war mein letzter Pfeil."


Ein Angler, ein Jäger und ein Politiker kommen in den Himmel.
"Auf dem Weg dorthin kommt ihr durch einen Sumpf " sagt ein Engel.
" Und je nach dem, wie viel ihr in eurem Leben gelogen habt, so tief sinkt ihr ein."
Der Angler sinkt bis zu den Knien ein. Neben ihm der Jäger. Dem reicht der Sumpf nur bis zu den Knöcheln.
" Das verstehe ich nicht, du hast doch sicher genau so viel gelogen wie ich , mit deinem Jägerlatein und so." sagt der Angler.
" Sicher " sagt der Jäger, " ich stehe aber auf den Schultern vom Politiker."



Ein Angler, ein Jäger und ein Politiker kommen in den Himmel.
"Auf dem Weg dorthin kommt ihr durch einen Sumpf " sagt ein Engel.
" Und je nach dem, wie viel ihr in eurem Leben gelogen habt, so tief sinkt ihr ein."
Der Angler sinkt bis zu den Knien ein. Neben ihm der Jäger. Dem reicht der Sumpf nur bis zu den Knöcheln.
" Das verstehe ich nicht, du hast doch sicher genau so viel gelogen wie ich , mit deinem Jägerlatein und so." sagt der Angler.
" Sicher " sagt der Jäger, " ich stehe aber auf den Schultern vom Politiker."


Am frühen Morgen geht ein Mann auf die Jagd. Im Wald angekommen, beginnt es zu regnen, der Wind nimmt zu. Der Mann beschließt, umzukehren. Er kommt nach Hause, zieht sich aus und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett.
"Wie ist es draußen?" fragt seine Frau gähnend im Halbschlaf.
"Kalt, es regnet..."
"... und mein Mann, der Idiot, ist auf die Jagd gegangen."


Ein Jäger schreit seinen "Kollegen" während einer Jagt an:
"Sie Idiot! Passen Sie doch auf! Sie haben eben meine Frau erschossen!"
"Oh, ich bitte vielmals um Verzeihung", antwortet der Beschuldigte, "Wenn Sie sich bedienen möchten - meine Frau steht an der dritten Eiche da drüben."


Also, es begab sich bei einer Treibjagd und wie jeder weiß, Muß man gut aufpassen, da ja die Treffsicherheit der Jäger schon sprichwörtlich ist (Einschub: der kürzeste Jägerwitz: Getroffen !). Nun, es kommt, wie kommen muß, ein Unfall:
Eine Schwangere bekommt einen Bauchschuß. Bei einer Operation konnten ihr 8 von 10 Kugeln rausoperiert werden. Die Monate vergehen, sie bekommt Zwillinge, die Jahre vergehen und die Zwillinge sind schon 10.
Eines Tages meldet sich der Sohnemann bei der Mutter und sagt ihr: "Mama, Mama, ich habe gerade gepinkelt, auf einmal fiel ein Eisenkügelchen heraus!"
"Aha, da haben wir ja Kugel Nr 9!"
2 Wochen später meldet sich der Bruder :
"Mama, Mama, es ist was passiert"
"Ich weiß schon, beim Pinkeln ist ein Eisenkügelchen rausgefallen"
"Nein, beim Wixen habe ich den Hund erschossen !"




Am frühen Morgen geht ein Mann auf die Jagd. Im Wald angekommen, beginnt es zu regnen, der Wind nimmt zu. Der Mann beschließt, umzukehren. Er kommt nach Hause, zieht sich aus und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett.
"Wie ist es draußen?" fragt seine Frau gähnend im Halbschlaf.
"Kalt, es regnet..."
"... und mein Mann, der Idiot, ist auf die Jagd gegangen."


Ein Jäger schreit seinen "Kollegen" während einer Jagt an:
"Sie Idiot! Passen Sie doch auf! Sie haben eben meine Frau erschossen!"
"Oh, ich bitte vielmals um Verzeihung", antwortet der Beschuldigte, "Wenn Sie sich bedienen möchten - meine Frau steht an der dritten Eiche da drüben."


Also, es begab sich bei einer Treibjagd und wie jeder weiß, Muß man gut aufpassen, da ja die Treffsicherheit der Jäger schon sprichwörtlich ist (Einschub: der kürzeste Jägerwitz: Getroffen !). Nun, es kommt, wie kommen muß, ein Unfall:
Eine Schwangere bekommt einen Bauchschuß. Bei einer Operation konnten ihr 8 von 10 Kugeln rausoperiert werden. Die Monate vergehen, sie bekommt Zwillinge, die Jahre vergehen und die Zwillinge sind schon 10.
Eines Tages meldet sich der Sohnemann bei der Mutter und sagt ihr: "Mama, Mama, ich habe gerade gepinkelt, auf einmal fiel ein Eisenkügelchen heraus!"
"Aha, da haben wir ja Kugel Nr 9!"
2 Wochen später meldet sich der Bruder :
"Mama, Mama, es ist was passiert"
"Ich weiß schon, beim Pinkeln ist ein Eisenkügelchen rausgefallen"
"Nein, beim Wixen habe ich den Hund erschossen !"


Ein etwas kurzsichtiger Jäger sieht im Wald einen Bären. Er schießt auf ihn und spürt kurz darauf jemanden auf seine Schulter tippen. Es ist der Bär:
"Ich lasse Dich nochmals davonkommen", sagt er "aber zur Strafe bläst Du mir jetzt einen." Widerwillig gehorcht der Jäger. Am nächsten Tag kehrt er mit einem besseren Gewehr zurück. Er sieht den Bären erneut und ballert los. Kurz darauf spürt er wieder die Tatze des Bären. Erneut muss er blasen. Am folgenden Tag besorgt sich der Jäger, halb wahnsinnig vor Rachsucht, das beste erhältliche Präzisionsgewehr. Er findet den Bären und schießt. Als sich der Rauch verzieht, spürt er die Tatze, und der Bär meint augenzwinkernd:
"Du kommst aber auch nicht nur zum Jagen hierher, oder?"


Treffen sich zwei Jäger!!
Beide TOT


Ein Jäger entschließt sich auf Bärenjagd zu gehen. Er nimmt eine Schrottflinte und fährt in die Berge. Nach kurzer Pirsch sieht er auch einen gewaltigen Bären. Der Jäger legt an und schießt..
Es dauert eine ganze Minute bis sich der Staub wieder legt. Er schaut, aber vom Bären nichts mehr zu sehen. Plötzlich spürt er eine Tatze auf seiner Schulter. Er dreht sich um. Hinter ihm steht der Bär und sagt:
"Entweder du bläst mir einen, oder ich freß dich!!"


Doktor Schmidt geht jedes Wochenende mit seinen Freunden zur Jagd. Als er spät nach Hause kommt, fragt ihn seine Frau:
"Na Liebling, wie wars denn dieses Mal? Hattest du Erfolg?"
"Ich kann nicht klagen", antwortet er "ein Reh und drei neue Patienten!"


Ein deutscher Jäger und ein holländischer Jäger liegen an der Grenze im Wald. Da kommt ein Vogel. Beide halten drauf. Der Vogel landet tot genau auf der Grenze. Beide hin und beide wollen ihr Recht auf den Vogel geltend machen. Da hat der Deutsche eine Idee.
Wir treten uns jetzt so lange in die Eier, bis einer nicht mehr kann! Ich fang an!!
Der Holländer ist einverstanden. Der Deutsche nimmt 10 Schritte Anlauf und tritt mit aller Kraft zu! Der Holländer krümmt sich 5 Minuten vor Schmerz auf dem Boden und ringt mit der Luft. Dann steht er auf und sagt:
Jetzt ich! Ach, sagt der Deutsche, ich hab keine Lust auf den Vogel!


Zwei Jäger unterwegs.
Sagt der eine:
"Du, ich kenne eine Stelle mit tollem Echo, lass uns hingehen."
Dort eingetroffen sagt er: "Jetzt schiess!"
Der zweite Jäger schiesst - Kein Echo.
Der Erste: "Komm, wir gehen ein Stück weiter."
Dort eingetroffen sagt er: "Jetzt schiess!"
Der andere schiesst wieder - Wieder kein Echo.
Der Erste: "Da über dem Hügel geht es bestimmt."
Dort eingetroffen sagt er: "Jetzt schiess nochmal!"
"Geht nicht", erwidert der zweite Jäger,
"Ich habe keinen Pfeil mehr."


E-Mail

Ein etwas kurzsichtiger Jäger sieht im Wald einen Bären. Er schießt auf ihn und spürt kurz darauf jemanden auf seine Schulter tippen. Es ist der Bär: "Ich lasse Dich nochmals davonkommen", sagt er "aber zur Strafe bläst Du mir jetzt einen."
Widerwillig gehorcht der Jäger. Am nächsten Tag kehrt er mit einem besseren Gewehr zurück.
Er sieht den Bären erneut und ballert los. Kurz darauf spürt er wieder die Tatze des Bären. Erneut muss er blasen. Am folgenden Tag besorgt sich der Jäger, halb wahnsinnig vor Rachsucht, das beste erhältliche Präzisionsgewehr.
Er findet den Bären und schießt.
Als sich der Rauch verzieht, spürt er die Tatze, und der Bär meint augenzwinkernd: "Du kommst aber auch nicht nur zum Jagen hierher, oder?"
E-Mail

Zwei Jäger sind im Wald, als einer von ihnen zusammenbricht. Er scheint nicht mehr zu atmen und seine Augen sind ganz glasig. Der andere Jäger nimmt sein Handy, ruft den Notdienst an und sagt: "Mein Freund ist tot! Was soll ich tun?"
Antwort: "Ganz ruhig. Ich kann Ihnen helfen. Zuerst müssen Sie sicher sein, dass er wirklich tot ist."
Es folgt Schweigen.
Dann hört man einen Schuss.
Zurück am Telefon sagt der Jäger: "OK, und was soll ich jetzt machen?"
E-Mail

2 Jäger auf dem Hochsitz. Einer schaut durchs Fernglas und sagt zu seinem Jagdkollegen:
"Ich sehe deine Frau, sie ist nackt".
Entgegnet der Jagdkollege "Ja, das macht sie manchmal".
Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint: "Ich sehe Deinen Nachbarn, der ist auch nackt". Darauf sein Kollege: "Ja, das ist uns auch schon aufgefallen, das macht der manchmal".
Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint: "Dein Nachbar ist bei Deiner Frau, beide sind nackt. Was würdest Du tun wenn die irgendetwas anfingen?"
Darauf sein Jagdkollege: "Dann würde ich meiner Frau durch den Kopf schießen und meinem Nachbarn die Hoden wegschießen".
Meint sein Jagdkollege mit dem Fernglas: "Wenn Du dich beeilst, brauchst Du nur einen Schuss.
E-Mail

Der eine Jäger zum Anderen:" Meinen Hund, den würd ich am liebsten abgeben." "Warum?" "Immer wenn ich ihn mit zur Jagd nehme und vorbei schieße schmeißt er sich auf den Rücken und lacht!" Was macht er denn wenn Du triffst?" "Keine Ahnung-ich hab Ihn erst seid 5 Jahren!"
E-Mail

Sitzt ein Araber in der Business Class im Flugzeug, direkt hinterm cockpit. Vor dem Start geht die Stewardess herum und bietet allen Champagner an. Als sie auch dem Araber einen anbietet entgegnet dieser; "Nein danke, ich muss gleich selber fliegen..."
E-Mail

Am frühen Morgen geht ein Mann auf die Jagd. Im Wald angekommen, beginnt es
zu regnen, der Wind nimmt zu. Der Mann beschließt umzukehren. Er kommt nach
Hause, zieht sich aus und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett. "Wie ist
es draußen?" fragt seine Frau gähnend im Halbschlaf. "Kalt, es regnet..."
"... und mein Mann, der Idiot, ist auf die Jagd gegangen."


E-Mail

Ein Deutscher sitzt gerade beim Frühstück, mit Kaffee, Croissants, Butter und Marmelade, als sich ein Kaugummi kauender Holländer neben ihn setzt. Ohne aufgefordert zu werden, beginnt dieser eine Konversation: "Esst ihr Deutschen eigentlich das ganze Brot?" Der Deutsche lässt sich nur widerwillig von seinem Frühstück ablenken und erwidert: "Ja, natürlich." Der Holländer macht eine Riesenblase mit seinem Kaugummi und meint: "Wir nicht. Bei uns in Holland essen wir nur das Innere des Brotes. Die Brotrinden werden in Containern gesammelt, aufbereitet, in Croissants geformt und nach Deutschland verkauft." Der Deutsche hört nur schweigend zu. Der Niederländer lächelt verschmitz und fragt: "Esst Ihr auch Marmelade zum Brot?" Der Deutsche erwidert leicht genervt: "Ja, natürlich." Während der Holländer seinen Kaugummi zwischen den Zähnen zerkaut, meint er: " Wir nicht. Bei uns in den Niederlanden essen wir nur frisches Obst zum Frühstück. Die Schalen, Samen und Überreste werden in Containern gesammelt, aufbereitet, zu Marmelade verarbeitet und nach Deutschland verkauft." Nun ist es an dem Deutschen, eine Frage zu stellen: "Habt Ihr auch Sex in Holland?" Der Holländer lacht und sagt: "Ja, natürlich haben wir Sex." Der Deutsche lehnt sich über den Tisch und fragt: "Und was macht Ihr mit den Kondomen, wenn Ihr sie gebraucht habt?" "Die werfen wir weg", meint der Holländer. Jetzt fängt der Deutsche an zu lächeln: "Wir nicht. In Deutschland werden alle Kondome in Containern gesammelt, aufbereitet, geschmolzen, zu Kaugummi verarbeitet und nach Holland verkauft."
E-Mail

Was tut ein Jäger, wenn er aus Versehen eine Kuh geschossen hat? - Er steckt ihr einen Hasen ins Maul und sagt sie hat gewildert!
E-Mail

Ein Mann spaziert durch den Wald, als er plötzlich austreten muß. Er hockt sich an einen Baum und verrichtet sein Geschäft. Als er dann fertig ist dreht er sich um und erschrickt furchtbar: kein Häufchen da! Er beginnt an sich zu zweifeln und durchsucht den ganzen Wald. Plötzlich stößt er auf einen Jäger mit seinem Hund, der auch etwas zu suchen scheint. "Na, was suchen Sie denn?" fragt der Jäger. "Ach, ich suche meine Geldbörse, die habe ich hier irgendwo verloren." sagt der Wanderer verlegen. "Ha, Sie habens da noch gut!" erwidert der Jäger, "Ich suche das Arschloch, das meinem Hund auf den Kopf geschissen hat!"
E-Mail

Blondinenwitz:

Wie heißen die vier Flüsse, die eine Blondine kennt? Rhein, Inn, Main, Po !!!!
E-Mail

Ein Deutscher, ein Türke und ein Holländer sterben beim Autounfall und kommen in den Himmel. Petrus sagt zu Ihnen:"Wir haben eine einzige Regel hier im Himmel. Nicht auf die Enten treten!" Tatsächlich, als sie den
Himmel betreten, alles voller Enten. Obwohl sie ihr bestes geben, tritt der Deutsche auf eine Ente.
Petrus kommt zu ihm mit der häßlichsten
Frau, die er je gesehen hat und kettet sie aneinder und sagt:"Zur Strafe, dass du auf eine Ente getreten bist, wirst du den Rest der Ewigkeit an dieses hässliche Weib gekettet verbringen!"
Am nächsten Tag tritt der Türke auch auf eine Ente und ihm widerfährt das gleiche wie dem
Deutschen!

Der Holländer hat dies alles beobachtet und achtet natürlich darauf, dass er auf keine Ente tritt und ihn dasselbe Schicksal ereilt. Er
schafft es, mehrere Monate auf keine Ente zu treten. Eines Tages kommt Petrus zu ihm mit der überwältigsten Frau, die er je gesehen hat; eine große, gebräunte, kurvige sexy Brünette. Petrus kettet sie wortlos aneinander.

Der Holländer bemerkt:"Wüsste gern, wie ich es verdient habe, den Rest der Ewigkeit mit dir verbunden zu werden?"

Sie:" Über dich weiß ich nichts, aber ich bin gerade auf eine Ente getreten !"

E-Mail

Ich bin eine Frau, die aus Fehlern besteht,
eine Frau, die nichts von der Wirtschaft versteht.
Ich kann nicht kochen, ich kann nicht flicken,
ich kann nicht nähen, ich kann nicht stricken.
] ] ]
] ] ] Doch eines ich wunderbar kann,
] ] ] und das schätzt an mir jeder Mann.
] ] ] Und darum bin ich auch vielleicht,
] ] ] von keiner anderen darin erreicht.
] ] ]
] ] ] Ich kann es von vorne und von hinten,
] ] ] ich kann es langsam und auch geschwind,
] ] ] ich kann es seitlich und auch im Bücken,
] ich kann es vortrefflich auch auf dem Rücken,
] ] ] und kenne darin jeden Brauch,
] ] ] und kann es auf dem Bauch natürlich auch.
] ] ]
] ] ] Ich fing schon sehr zeitig damit an.
] ] ] Gelehrt hat es mich ein junger Mann.
] ] ] Er war sehr jung und auch sehr kräftig
] ] ] und zeigte sich dabei sehr heftig.
] ] ]
] ] ] Am Anfang war mir ziemlich bange,
] ] ] ich hatte Angst vor seiner Stange.
] ] ] Doch war das Tempo bald gefunden,
] ] ] die Schwierigkeit war überwunden.
] ] ]
] ] ] Und mit der Zeit kam die Routine,
] ] ] so, dass ich jetzt damit verdiene.
] ] ] Und wie gesagt, ich werd vielleicht,
] ] ] von keiner Frau darin erreicht.
] ] ]
] ] ] Ich lieb es morgens, da ist es gut,
] ] ] da ist man so schön ausgeruht.
] ] ] Doch find ich es auch sehr schön,
] ] ] wenn die Sonne ist im Untergehen.
] ] ]
] ] ] Ich mach es im Dunkeln wie im Licht,
] ] ] auch Sturm und Regen stör mich nicht.
] ] ] Und wenn mich mal die Laune packt,
] ] ] dann leiste ich mirs splitternackt.
] ] ]
] ] ] Mir wird es auch niemals zuviel,
] ] ] ich komme immer an mein Ziel.
] ] ] Sie werden es vielleicht nicht glauben,
] ] ] ich bin kein Freund von Gummihauben.
] ] ]
] ] ] Nur für Natur hab ich Interesse,
] ] ] mein Element das ist die Nässe.
] Ich sprach nicht von Bösem oder Schlimmen,
] ] ] denn was ich kann ist nämlich
] ] ]
] ] ] "SCHWIMMEN"
] ]
E-Mail

Gehen 2 Indianer zu ihrem Medizinmann und fragen: "Kannst Du uns sagen, wie in diesem Jahr der Winter wird?" Der Medizinmann schmeißt einen Haufen kleiner Steinchen auf den Boden und sagt: "Das wird ein sehr kalter Winter, sammelt viel Holz zum Heizen." Am anderen Tag kommen noch einige Indianer zu ihm und fragen dasselbe. Auch ihnen sagt er: "Sammelt viel Holz." Auch von anderen Stämmen kommen die Indianer und immer sagt er dasselbe. "Sammelt viel Holz!" Doch der Medizinmann ist sich nicht ganz sicher. Er denkt sich: "Ich muß doch mal beim Wetteramt anrufen, ob das denn auch richtig ist." Gesagt - getan. Er geht zum Telefon und fragt den Herrn vom Wetteramt: "Können Sie mir bitte sagen, wie in diesem Jahr der Winter wird?" Der Herr vom Wetteramt antwortet ihm: "Das wird ein ganz harter Winter! Die Indianer sammeln Holz wie die Verrückten."
E-Mail

Auf einem winzigen Flughafen in einem exotischen Land soll ein Flugzeug starten. Mit gemischten Gefühlen hören die Passagiere wie der Pilot ruft: "Ich fliege nicht mit der verdammten Kiste, wenn der Motor nicht ausgetauscht wird!" Nach einer Viertelstunde startet das Flugzeug. "Was, so schnell ist der Motor ausgetauscht worden?" fragt ein Fluggast die Stewardeß. "Der Motor nicht - aber der Pilot..."
E-Mail

Zwei Tiere treffen sich am Waldrand. "Hallo, wie heisst du?", fragt das erste Tier. "Ich heisse Wolfshund." - "Wolfshund? Das ist aber ein komischer Name?" - "Na ja, mein Vater ist ein Wolf und meine Mutter eine Hündin. Und wie ist dein Name?", fragt der Wolfshund. "Ich? - Ich heisse Ameisenbär."
E-Mail

Advent

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,
Schneeflöcklein leis herniedersinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.
Und dort vom Fenster her durchbricht
den dunklen Tann ein warmes Licht.
Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.
In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Er war ihr bei des Heimes Pflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.
So kam sie mit sich überein:
am Niklasabend muß es sein.
Und als das Rehlein ging zur Ruh,
das Häslein tat die Augen zu,
erlegte sie direkt von vorn
den Gatten über Kimm und Korn.
Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
zwei-, drei-, viermal die Schnuppernase
und ruhet weiter süß im Dunkeln,
derweil die Sternlein traulich funkeln.
Und in der guten Stube drinnen
da läuft des Försters Blut von hinnen.
Nun muß die Försterin sich eilen,
den Gatten sauber zu zerteilen.
Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
nach Waidmanns Sitte aufgebrochen.
Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied
(was der Gemahl bisher vermied) -,
behält ein Teil Filet zurück
als festtägliches Bratenstück
und packt zum Schluß, es geht auf vier,
die Reste in Geschenkpapier.
Da tönts von fern wie Silberschellen,
im Dorfe hört man Hunde bellen.
Wer ists, der in so tiefer Nacht
im Schnee noch seine Runde macht?
Knecht Ruprecht kommt mit goldnem Schlitten
auf einem Hirsch herangeritten!
He, gute Frau, habt ihr noch Sachen,
die armen Menschen Freude machen?
Des Försters Haus ist tiefverschneit,
doch seine Frau steht schon bereit:
Die sechs Pakete, heilger Mann,
s ist alles, was ich geben kann.
Die Silberschellen klingen leise,
Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise.
Im Försterhaus die Kerze brennt,
ein Sternlein blinkt - es ist Advent.


E-Mail

Ein Mann kommt in eine Bar, setzt sich an die Theke und bestellt ein Bier.
Als der Wirt ihm das Bestellte bringt, sagt der Gast: "Ich wette mit Ihnen um
dieses Bier, daß ich in meiner Manteltasche etwas habe, was Sie noch nie
gesehen haben."
Der Wirt, der in seinem Leben schon vieles gesehen hat, willigt ein...
Daraufhin greift der Gast in seine Manteltasche, holt ein 30 cm großes Männchen
heraus, das genauso aussieht wie der Schriftsteller Johannes Mario Simmel und
stellt es auf die Theke. Das Männchen verbeugt sich vor dem Wirt
und stellt sich vor: "Mein Name ist Simmel, ich bin Schriftsteller. Vielleicht
haben Sie schon eines meiner Bücher gelesen?"
Der Wirt ist total erstaunt. Er sagt zu seinem Gast: "Die Wette haben Sie
gewonnen. Aber sagen Sie mal, woher haben Sie nur dieses Männchen?" Darauf
antwortet der Gast:
"Wenn Sie draußen links die Straße runtergehen, kommen Sie nach 50 Metern zu
einer Laterne. Wenn Sie daran reiben, erscheint eine Fee und die erfüllt Ihnen
einen Wunsch!!!" "Wahnsinn," schreit der Wirt, "das versuche ich sofort." Er
rennt zur Tür hinaus, links die Straße runter bis zur Laterne und beginnt zu
reiben. Sogleich erscheint die Fee und gewährt ihm einen Wunsch." "Gut," sagt
der Wirt, "ich wünsche mir fünf Millionen in kleinen Scheinen!" "So sei es!"
antwortet die Fee und verschwindet in einer Rauchwolke.... Als der Rauch sich
verzieht, hat der Wirt fünf Melonen im Arm und ist umgeben von kleinen
Schweinen. Enttäuscht geht er zurück in seine Kneipe und sagt zu seinem Gast:
"Sie hätten mir auch sagen müssen, daß die Fee schwerhörig ist. Ich wollte fünf
Millionen in kleinen Scheinen und was bekomme ich? Fünf Melonen und einen
Haufen kleiner Schweine!"
Der Gast sieht ihn an und antwortet:
"Na klar ist die Fee schwerhörig, oder glauben Sie, ich wünsche mir einen 30 cm
langen Simmel?

E-Mail

„Dein Beständer soll ja ein guter Trinker sein?“ – „Ach, das ist ganz verschieden. An manchen Tagen trinkt er nur 20 Glas Bier und dabei jedes Mal einen Schnaps. Aber an manchen Tagen kann er überhaupt nicht genug kriegen.“
E-Mail

Aus der Jägersprache

beschlagen: Eine überaus beliebte Tätigkeit, nicht nur in freier Wildbahn.

Blatt: legendäre Stelle beim Schalenwild.

Blinker: TÜV geprüfter Hund, damit der Jäger weis welche Richtung er einschlägt.

DJV: Deutscher Jagdschutzverband oder Deutscher Journalistenverband, die gleiche Abkürzung kann kein Zufall sein.

Falkner: Jäger der sich hauptsächlich mit Vögeln beschäftigt.

Fangeisen: Ehering.

gamsig: Brunftverhalten bei der Gams. Kann nicht auf den Jäger angewandt werden.

Terrier: Wird nur gegen Vorlage des Waffenscheins abgegeben.

Jagdherr: siehe Alleinherrscher oder Despot

Katz: Das Mankei der Bayern.

Losung: Auf die richtige Losung kommt es an.

Luderplatz: Kontakthof im Eroscenter.

Naturschützer: Der Jäger weis in der Natur alles, der Naturschützer weis alles besser.

Schnepfe: Wird fast nur auf dem Abendstrich bejagt.

Schweißhund: Das w ist äußerst wichtig in der Bezeichnung.

Stöckelwild: Äußerst anspruchsvoll in der Unterhaltung.

Tierschützer: Ein Verein der sich mehr mit ihrer Energie und ihrem Fleiß dem Kinderschutzbund widmen sollte.

Turteltaube: Gefährtin des Jägers vor der Renovierung der Wohnung.

Vorbalz: Petting.

Vorstehen: Durch die Stellung im Vorstandsgremium von Hühnerketten anzeigen, das man das Sagen hat.





E-Mail

Bernd trifft seinen völlig deprimierten Jagdkumpel Herbert bei der Treibjagd. "Sag mal, warum bist du denn so schlecht drauf?"
Herbert: "Ich hab dir doch von diesem wilden Hasen erzählt, der bei mir in der Firma arbeitet. Ich hab es nie gewagt, mit ihr auszugehen, weil ich immer eine Riesenlatte kriege, wenn ich sie nur sehe. Aber jetzt hab ich mich endlich mit ihr getroffen."
"Ist doch super. Und? Wie wars?"
"Weil ich solch eine Angst vor einem Ständer hatte, hab ich mir meinen Sch**** mit Tape am Bein festgemacht."
"Sehr vorsichtig von dir", meint Bernd.
"Ich klingle also an ihrer Tür und sie kommt in einem supersexy Minirock raus."
"Und was passierte dann?"
"Ich hab ihr ins Gesicht getreten."
E-Mail

„Schatzi,“ spricht die Ehefrau, „leg` mal die Zeitung weg.“ „Ja, was ist denn schon wieder? Kaum kommt man von der anstrengenden Jagd heim und will in Ruhe seine Zeitung lesen, störst du schon wieder!“ „Aber ich will doch mit dir über die Jagd reden!“ „Ach so! Seit wann interessierst du dich denn dafür?“ „Kannst du dich an den letzten Herbst erinnern, wo du auf Schmaltiere gejagt hast?“ „Natürlich! Das weißt du doch, ich hatte drei Nachsuchen.“ „Eine von ihnen hat vorhin angerufen und gesagt, dass du Vater geworden bist!“
E-Mail

Es ist morgens 4 Uhr. Der Treibjagdabend nähert sich dem Ende. Herr Pastor war zum dritten Mal dabei, wieder Jagdkönig. Zuerst wollte man ihn nicht. Aber als die Leistungen angehenden Jungjägers für die Konfirmation nicht ausreichten, hatte man ihn doch eingeladen. Und nun war er schon eine Institution. Dem Pächter war es etwas unheimlich, weshalb hatte der Vertreter Gottes soviel Anlauf und fast immer waren es Rammler die auf der Strecke lagen. Jetzt war der richtige Zeitpunkt um ihn nach seinem Geheimnis zu fragen, der Alkoholspiegel hoch und kein anderer mehr da. „ Einmal mit den Finger bei der Frau unters Höschen , nicht abwischen und dann den die Hand in den Wind gehalten“, aber kein Wort zu irgend jemand. Am nächsten Morgen stolpert unser Pächter durch die Eingangshalle, als er zur Nachbartreibjagd will. Seine Frau auf der Treppe ist kaum verwundert als er von hinten den Abstrich macht und meint nur:
„ Waidmannsheil Herr Pastor“.
E-Mail

Alleinstehende Frauen behaupten, alle guten Männer sind verheiratet, während verheiratete Frauen sich über ihre Männer beschweren.

E-Mail

ES GIBT NICHTS BESSERES ALS EINEN HUND Jüngling in den reifen Jahren, willst Du nehmen eine Frau denke stets an die Gefahren, überleg ´es Dir genau.
Hüte Dich vor Liebesgaben, hüt ` Dich vor der schwachen Stund ` willst ein frohes Leben haben...
KAUF DIE EINEN HUND !
*********************************
So ein Hund gehorcht dir immer, weil er dich als Herr `n erkennt, bei der Frau geschieht das nimmer, denn gehorchen
ist ihr fremd. Mitgift hat er freilich keine, aber ein `s mer `k dir genau, so ein Hund wird immer treu sein,
WEISST DU DAS VON DEINER FRAU ?
*************************************************
Vor den Läden steh `n die Frauen, neue Kleider sind ihr Ziel,können gar nicht satt sich schauen, haben Hüte nicht zu viel.
Deinen Hund den brauchst du nimmer auszuschmücken wie ´nen Pfau, der er läuft ja nackend immer.
RATE DAS MAL DEINER FRAU !
****************************************
So ein Hund weint keine Träne, niemals braucht er Asperin, abends hat er nie Migräne und braucht nie was auszuzieh `n.
Willst `du eine Reise machen, kannst du ruhig den Wau, Wau einen Freund in Pflege geben.
MACH DAS MAL MIT DEINER FRAU !
**************************************
Willst du wie in frühen Tagen abends auf den Bummel gehen, musst du erst dei Frauchen fragen; bitte,bitte, lass mich gehen.
Deinen Hund den kannst du schliessen, ein in einen Hundebau, dann kannst du die Nacht geniessen.
VERSUCH DAS MAL MIT DEINER FRAU !
****************************************************
Kommst du mal sehr spät nach Hause, wills `t zu ihr ins Bette geh `n wird sie toben ohne Pause: Geh ´, ich will dich nicht mehr
seh `n. Doch wie anders so `n Hündchen, empfängt dich freundlich mit "Wau, Wau, wedelt kräftig mit dem Schwänzchen.
VERLANG DAS MAL VON DEINER FRAU !
******************************************************
Gehst du mit ihr auf der Strasse,bleibt sie plötzlich stille Steh `n, liebster Mann mich drückt die Blase, halt die Tasche, ich
muss mal geh `n. Deinem Hund gehört das Bäumchen, denn er nimmt `s nicht so genau, er hebt einfach hoch das Beinchen
SAG DAS MAL DEINER FRAU !
***************************************
Mit den Kindern hast du Plage, jedes Jahr kommt eines an, trotzdem musst du ohne Frage jeden Tag von neuem ran.
Ohne dass du ihn brauchst lieben, bringt dir Junge der "WAU-WAU" und vielleicht gleich sechse..sieben.
VERLANG DAS MAL VON DEINER FRAU !
******************************************************
Drum, ihr Männer lasst euch sagen: Lasst die Hände von der Frau, denn in späteren Jahren wird sie launisch, hässlich,
alt und grau. Wird ein Hündchen dir zu wider, verkaufst du einfach den "WAU-WAU", kaufst dir einen Jungen wieder.
VERSUCH DAS MAL MIT DEINER FRAU. Im Himmel ist Jagd angesagt.

Der Heilige Geist wird zum Jagdaufseher bestellt und fliegt über dem Jagdgebiet. Plötzlich fegt eine Ladung Schrot die linke Flügelspitze weg. Der Heilige Geist kann sich gerade noch halten. Dann fegt eine weitere Ladung Schrot die rechte Flügelspitze weg. Der Heilige Geist muss notlanden. Bei der Untersuchung des Jagdunfalls stellt sich der Heilige Josef als der Täter heraus. Er wird von Petrus zur Rede gestellt: " Das geht doch nicht auf den Jagdaufseher zu schießen. Warum Hast Du dies getan?" Darauf Josef:" Das habe ich ihm damals nicht verziehen."

Da ich als Ostfriese den Witz nicht begriffen habe, hier die Erklärung aus dem katholischen Süden: Für die Schwangerschaft von Maria mit Jesus war nicht Josef verantwortlich sondern der heilige Geist, während die weiteren Kids von Maria dann von Josef waren.

Was ist schlimmer als ein Elefant im Porzellanladen? Ein Igel in der Kondomfabrik!
Die Jäger beim Essen. Klaus schiebt dem Hund seinen Teller zu. Sie: "Klaus, Du willst doch dem Hund nicht Dein Essen geben?" Klaus: "Nein, nur tauschen."
Ikea-Land. Ein Elch steht am Fjord und trinkt. Hört auf zu trinken.....das Wasser klärt sich und der Elch sieht sein Spiegelbild. Murmelt: "Eigentlich bin ich der Grösste, der Schönste und der Stärkste." Da tippt ihm ein Bär auf die Schulter. Der Elch schaut schüchtern nach hinten und meint: "Man sagt viel, wenn man was getrunken hat...".
Hätt der Hund nicht geschissen, hätt er den Hasen gefangen. (Grobromantische Epoche)

E-Mail

Geht ein Mann in e Tierhandlung und verlangt einen Eisbären. Der Händler hat auch einen da und sagt: "Der ist sehr zahm und kuschelig, Sie dürfen ihn nur NIEMALS an die Nase fassen!"
Zu Hause ist dann auch alles ganz prima, bis der Mann eines Tages denkt "Ich halts nicht mehr aus! Ich muß ihn an die Nase fassen!"
Er tuts und der Eisbär springt mit Gebrüll auf ihn los. Er rennt weg, Treppe auf, Treppe unter, um den Wohnzimmertisch, um den Küchentisch, der Eisbär immer knapp dahinter.
Schließlich ist der Mann völlig erschöpft, der Eisbär erreicht ihn, haut ihm von hinten mit seiner Pranke auf die Schulter und sagt:
"Du bist!"




Geht ein kleines Kätzchen in die Bar. Fragt der Wirt:
"Ein Glas Milch wie üblich?"
"Nein, heute solls ein harter Whisky sein", antwortet das Kätzchen.
"Warum ein Whisky?" erwidert der Barkeeper verdutzt. Darauf das Kätzchen:
"Nun, ich will halt morgens auch einmal mit einem Kater aufwachen..."



Fuchs, Hase und Bär wollen nicht zur Bundeswehr und grübeln, wie sie das am besten verhindern können. Da sagt der Hase zum Fuchs:
"Du - ein Fuchs ohne Schwanz is kein richtiger Fuchs, stimmts?"
Und schon greift er zur Schere und schneidet ihm den Schwanz ab. Nach ner halben Stunde kommt der Fuchs jubelnd von der Musterung zurück:
"Ich muß nicht dazu!"
"Für dich hab ich auch was!", sagt der Bär zum Hasen, "ein Hase ohne Ohren ist kein richtiger Hase!"
Und - schwupps - hat er ihm die Ohren abgerissen. Auch der Hase wird natürlich ausgemustert. Aber was soll man mit dem Bären tun? Da hat der Fuchs die rettende Idee:
"Ein Bär ohne Zähne ist kein richtiger Bär!"
Holt aus und schlägt dem Bären die Vorderfront ein. Als der Bär von der Musterung kommt, weint er bittere Tränen.
"Was ist los?" fragen die beiden anderen, "Haben sie dich etwa genommen?"
"Nein", schluchzt der Bär, "Fu groff un fu fwer...."




Eine Frau kommt auf dem Weg zur Arbeit an einer Tierhandlung vorbei, wo ein Papagei auf einer Stange sitzt. Er spricht die Frau an: "Hey, Du!"
Wie die Frau sich umdreht, sagt er zu ihr: "Du siehst zum Kotzen aus."
Die Frau ist empört und macht sich weiter auf den Weg. Auf dem Heimweg kommt sie wieder dort vorbei, und wieder sagt der Papagei zu ihr: "Du siehst zum Kotzen aus."
Die Frau ist sauer und will den Geschäftsführer sprechen. Sie droht ihm, Anzeige zu erstatten und er verspricht, sich darum zu kümmern.
Am nächsten Tag kommt sie wieder am Laden vorbei und der Vogel spricht sie erneut an: "Hey Du!"
Und wieder dreht sie sich um. Da meint der Papagei: "Du weißt Bescheid..."

E-Mail

Ein Arzt hält die alljährliche Vorsorgeuntersuchung im Altersheim ab. Vom Zustand einer der Damen ist er restlos begeistert:
"Ich muss schon sagen, die 70 Jahre sieht man Ihnen nicht an, fast alles so wie bei einer 20jährigen, einfach toll. Und wie klappt es mit dem Sex? Einmal im Jahr?"
"Aber, Herr Doktor."
"Wie? Einmal im Monat?"
"..."
"Was? Eimal die Woche?"
"Herr Doktor, dreimal am Tag!"
Der Doktor sehr erstaunt: "Dann sind Sie ja eine Nymphomanin."
"Was soll ich sein?"
"Eine Nymphomanin."
"Herr Doktor, schreiben Sie mir das bitte auf, ich möchte das im Altersheim vorzeigen. Dort sagt man immer zu mir, ich wäre ne alte Sau..."



Taxifahrer:
Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Bonn am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen. Er geht zum Taxistand und fragt den Taxifahrer, wieviel eine Fahrt nach Remagen kostet.
"50 Mark", sagt der Taxifahrer.
Sagt der Mann, "ich hab aber nur 40 Mark, kannst Du mich trotzdem nach Remagen fahren?"
"Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Remagen kostet 50 Mark."
"Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Mark reichen".
Der Taxifahrer fährt los bis Oberwinter (für Ortsunkundige: kurz vor Remagen) und sagt, "Sorry, die 40 Mark sind jetzt alle, raus."
Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Remagen, kannst Du nicht einfach ne Ausnahme machen?"
"Nee, raus!"
Eine Woche später, wieder Bonner Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen 8 Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche. Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark."
"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."
Der Taxifahrer wird rot und brüllt "Mach bloß, daß Du davonkommst, Du Schwein."
Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark."
"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."
Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche). Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark, weißt Du doch noch von letzter Woche."
"Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst, und 50 Mark, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst..."



Was macht eine Blondine vor einer Glaswand?
Drüber klettern um zu sehen, was dahinter ist.



Wußtest Du, daß die Bundeswehr schon in der Bibel erwähnt wurde?
"...und sie hüllten sich in seltsame Gewänder und irrten ziellos umher..."


Sie brauchen einen Computer nicht einzuschalten um festzustellen, ob Windows installiert ist.
Sehen Sie einfach nach, ob die Aufschrift auf der Reset-Taste noch lesbar ist...



Sitzen drei Gefangene in Bautzen.
1. Gefangener: "Warum sitzt ihr?"
2. Gefangener: "Ich kam immer fünf Minuten zu früh. Da hat man mich wegen Spionage verurteilt."
2. Gefangener: "Und warum sitzt Du?"
1. Gefangener: "Ich kamm immer 5 Minuten zu spät. Da hat man mich wegen Sabotage verurteilt."
1. Gefangener wendet sich an den 3. Gefangenen: "Und nun sag Du uns, warum Du sitzt!"
3. Gefangener: "Ich kamm immer pünktlich. Da sind sie dann drauf gekommen, daß ich eine West-Uhr hatte..."


Frage an Radio Eriwan:
"Ist es möglich machen Liebe mit offenem Fenster?"
Antwort von Radio Eriwan:
"Im Prinzip ja, aber Frau wäre vielleicht besser..."


Der Vater kommt spät in der Nacht nach Hause. Da hört er aus dem Zimmer seiner Tochter ein Stöhnen. Besorgt öffnet er leise die Tür und muß mit ansehen, wie es sich seine Tochter mit einer Banane besorgt.
Am anderen Morgen bindet er die Banane an einem Strick fest und geht, die Banane hinter sich herziehend, durch die Wohnung. Als die Tochter daraufhin einen roten Kopf bekommt, fragt die Mutter, was das zu bedeuten habe. Darauf der Vater: "Ich zeige meinem Schwiegersohn die Wohnung..."


Hitler marschiert in einer kleinen Stadt in Osteuropa ein, die heim ins Reich geführt worden ist, und die Mädchen stehen mit Blumen am Straßenrand Spalier. Ein kleines Mädchen reicht Adolf ein Grasbüschel.
"Was zum Teufel soll ich denn damit ??" fragt der Führer unwirsch.
"Die Leute sagen", antwortet die Kleine ganz verschüchtert, "wenn der Führer ins Gras beißt, kommen bessere Zeiten !"


Der Oberrabiner von Jerusalem ist auf Dienstreise in England. An einem Morgen wacht er sehr früh auf. Es ist Jom-Kippur - der höchste jüdische Feiertag, an dem außer Beten und Fasten alles verboten ist. Er tritt auf den Balkon seines Hotels und blickt direkt auf den Golfplatz. Er denkt sich: "So früh am Morgen wird mich keiner entdecken!"
Er holt also seine Golfausrüstung und geht zum Abschlag des ersten Lochs.
Oben im Himmel sagt Petrus zu Gott: "Siehst Du, was der Oberrabbiner von Jerusalem am Jom-Kippur macht? Willst Du ihn dafür nicht bestrafen?"
Gott nickt. Der Oberrabiner schlägt ab und trifft das Loch mit dem ersten Schlag: ein "Hole-in-one " - das allergrößte und allerseltenste Ereignis für einen Golfer.
Petrus: "Das verstehe ich nicht - Du wolltest ihn doch bestrafen?!"
Gott:"Das habe ich doch! Denn wem kann er das jetzt erzählen?"



Vornehmes Restaurant. Der Gast sitzt bei der Suppe, als er eine Fliege in der Suppe bemerkt. Er ruft den Kellner heran und erklärt die Sache. Der meint: "Kein Problem", nimmt einen goldenen Löffel aus der Jacke und entfernt die Fliege mit den Worten: "Wir nehmen für solche Fälle einen goldenen Löffel ... Wegen der Hygiene ... Sie verstehen schon."
Der Gast ist begeistert, weil der Kellner nicht in seiner Suppe mit den Fingern nach der Fliege gefischt hat. Als er sich bedankt, meint er dann zum Kellner: "Die Sache mit dem Löffel ist ja ausgezeichnet ... Wegen der Hygiene meine ich. Aber wo sie gerade hier so stehen, aus ihrem Hosenlatz hängt ein Faden."
Der Kellner erwidert daraufhin: "Das ist mir bekannt. Daran ist mein Penis festgebunden. Wenn ich nun auf die Toilette muß, dann brauche ich meinen Penis nicht mit den Händen anzufassen, um ihn rauszuholen. ... Wegen der Hygiene... Sie verstehen schon."
Der Gast darauf: "Ist ja richtig interessant und gut ... Wegen der Hygiene... Aber wie bekommen sie ihn den nach dem Pinkeln wieder rein?"
Darauf der Kellner: "Dafür habe ich doch den goldenen Löffel."



Die Lehrerin in der Schule hat ein neues System entwickelt, wie sie die Schüler dazu bringt, übers Wochenende etwas zu lernen.
Freitag, letzte Stunde: "Liebe Schüler. Wer mir am Montag eine von mir gestellte Frage beantworten kann, bekommt zwei Tage frei."
Die Kinder büffeln das ganze Wochenende hindurch. Montag, erste Stunde: "Nun, meine Frage: Wieviele Bäume stehen im Schwarzwald?" Betretenes Schweigen. Niemand weiß es.
Freitags darauf, letzte Stunde: "Liebe Schüler. Wer mir am Montag eine von mir gestellte Frage beantworten kann, bekommt zwei Tage frei."
Alle lernen, nur nicht Klaus. Der bastelt. Er nimmt zwei Hühnereier aus dem Eisschrank, klebt sie künstlerisch zusammen, bemalt sie schwarz, nimmt sie montags mit zur Schule und legt sie aufs Lehrerpult.
Die Lehrerin betritt die Klasse, ihr Blick fällt sofort auf das Lehrerpult:
"Nanu? Wer ist denn der Künstler mit den zwei schwarzen Eiern?"
Springt Klaus auf und ruft: "Sammy Davis junior. Tschüß bis Mittwoch!"


Eine Frau soll gesteinigt werden. Jesus tritt vor die Menge und sagt:
"Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!"
Plötzlich kommt ein riesiger Wacker geflogen und trifft die Frau am Kopf.
Tot.
Jesus dreht sich um und meint: "Mutter, manchmal kotzt Du mich echt an..."


Gott erschuf den Esel und sagte zu ihm: "Du bist ein Esel. Du wirst unentwegt von morgens bis abends arbeiten und schwere Sachen auf deinem Rücken tragen. Du wirst Gras fressen und wenig intelligent sein. Und du wirst fünfzig Jahre leben."
Darauf entgegnete der Esel: "Fünfzig Jahre so zu leben ist viel zu viel, gib mir bitte nicht mehr als dreißig Jahre!"
Und es war so.
Dann erschuf Gott den Hund und sprach zu ihm: "Du bist ein Hund. Du wirst über die Güter der Menschheit wachen, deren ergebenster Freund du sein wirst. Du wirst das essen, was der Mensch übriglässt und 25 Jahre leben."
Der Hund antwortete: "Gott, 25 Jahre so zu leben, ist zu viel. Bitte nicht mehr als zehn Jahre."
Und es war so.
Dann erschuf Gott den Affen und sprach: "Du bist ein Affe. Du sollst von Baum zu Baum schwingen und dich verhalten wie ein Idiot. Du wirst lustig sein, und so sollst du für zwanzig Jahre leben."
Der Affe sprach: "Gott, zwanzig Jahre als Clown der Welt zu leben, ist zu viel. Bitte gib mir nicht mehr als zehn Jahre."
Und es war so.
Schließlich erschuf Gott den Mann und sprach zu ihm: "Du bist ein Mann, das einzige rationale Lebewesen, das die Erde bewohnen wird. Du wirst deine Intelligenz nutzen, um dir die anderen Geschöpfe untertan zu machen. Du wirst die Erde beherrschen und für zwanzig Jahre leben."
Darauf sprach der Mann: "Gott, Mann zu sein für nur zwanzig Jahre ist nicht genug. Bitte gib mir die zwanzig Jahre, die der Esel ausschlug, die fünfzehn des Hundes und die zehn des Affen."
Und so sorgte Gott dafür, dass der Mann zwanzig Jahre als Mann lebt, dann heiratet und dreißig Jahre als Esel von morgens bis abends arbeitet und schwere Lasten trägt. Dann wird er Kinder haben und fünfzehn Jahre wie ein Hund leben, das Haus bewachen und das essen, was die Familie übrig läßt. Dann, im hohen Alter, lebt er zehn Jahre als Affe, verhält sich wie ein Idiot und amüsiert seine Enkelkinder.
Und so ist es bis heute...




Ein Mantafahrer fährt mit seiner Tussy vor einen Baum. Die Tussy fliegt voll durch die Scheibe und bleibt in einigen Metern Entfernung tot liegen. Dem Mantafahrer scheint nichts passiert zu sein, trotzdem liegt er auf dem Boden und schreit wie verrückt: "Oh, Scheiße, ey. Tut das weh, ey."
Fragt ihn der Rettungssani:"Was ist denn los, du kannst doch noch ganz froh sein, deine Tussy ist aber hin."
Sagt der Mantafahrer:"Oh, Mann, schau doch erst mal nach, wat die zwischen den Zähnen hat...



Versprecher:(Soll wirklich passiert sein)
Radioansage von Peter I. Tschaikowskis "Nußknackersuite": Die Kollegen versuchen vorher, den Ansager fertigzumachen: "Daß Du aber nicht NußKACKERsuite sagst!".
Der Ansager schwitzt, reißt sich aber zusammen: "Werte Damen und Herren, hören Sie nun die Nußknacker-suite...
Lächeln in die Kulissen...
von Peter Scheißkowski!"


Wie lautet die Werbung für Urlaub in Rußland?
Kommen Sie zu uns, bevor wir zu Ihnen kommen...


Was ist der Unterschied zwischen einem Kuhschwanz und einem Wessi-Schlips?
Der Kuhschwanz verdeckt das Arschloch ganz...



Eine ostfriesische Mutter schreibt ihrem Sohn
Lieber Sohn!
Ich schreibe Dir diesen Brief, damit Du weißt, daß ich noch lebe.
Ich schreibe langsam, weil ich weiß, daß du nicht schnell lesen kannst. Wenn Du wieder mal nach Hause kommst, wirst Du unsere Wohnung nicht mehr wiederkennen, wir sind nämlich umgezogen. In der neuen Wohnung war sogar schon eine Waschmaschine. Ich tat 14 Hemden hinein und zog an der Kette. Die Hemden habe ich bis heute nicht wiedergesehen. Vater hat jetzt neue Arbeit. Er hat 500 Leute unter sich. Er mäht jetzt den Rasen auf dem Friedhof.
Letzte Woche ist Onkel Otto in einem Whisky-Faß ertrunken. Einige Männer wollten ihn retten, doch er leistete heftigen Widerstand. Wir haben ihn verbrennen lassen; es hat drei Tage gedauert bis wir ihn gelöscht hatten.
Onkel Karl hat sich den Penis abgeschnitten. Beim Kauf eines Rasiermessers stand in der Gebrauchtsanweisung:"Wenn stumpf, dann am Riemen abziehen."
Beim Geschlechtsverkehr ist Onkel Fietje erstickt. Auf der Schachtel stand:" Präservative stramm über den Kopf ziehen." Deine Schwester Maria hat gestern ein Baby bekommen. Da wir nicht wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, weiß ich auch nicht, ob Du jetzt Onkel oder Tante geworden bist.
Letzte Woche hat es nur siebenmal geregnet; erst 3 Tage, dann 4 Tage. Es hat so gedonnert, daß unser Huhn viermal dasselbe Ei gelegt hat.
Vor vierzehn Tagen ist in unserem Dorf ein Unglück passiert. Elf Männer sind beim Anschieben eines U-Bootes ertrunken.
Am Dienstag sind wir gegen Erdbeben geimpft worden.
Deine Mutter

P.S.: Ich wollte Dir noch Geld mitschicken, aber ich hatte den Brief schon zugeklebt.




Die Lotsen am Frankfurter Flughafen sind international wohl als ziemlich unfreundlich bekannt, so erwarten sie unter anderem, dass die ankommenden Piloten ihre Parkplätze genau kennen.
So kam es eines Tages zu folgendem Funkverkehr:

BA 747 (Speedbird 206):
"Good morning Frankfurt. Speedbird 206 clear to active."
Ground:
"Good Morning. Taxi to your gate."
The British Airways 747 pulls onto the main taxiway and stops.
Ground:
"Speedbird, do you know where you are going?"
Speedbird 206:
"Stand by, ground. Im looking up the gate location now."
Ground (impatiently):
"Speedbird 206, have you never flown to Frankfurt before?"
Speedbird 206 (coolly):
"Yes, in 1944. But I didn stop..."


Welches Tier hat sein Arschloch am Rücken?
Das Polizeipferd...


Kommt e Frau beim Arzt...



Warum steht die Türkische Nationalmannschaft bei Spielende nie mit elf Mann auf dem Platz?
Immer, wenn Sie eine Ecke kriegen, wird ein Dönerstand aufgemacht!


Im Hörsaal sind zwei Garderobenhaken angebracht worden. Darüber ein Schild: "Nur für Dozenten!"
Am nächsten Tag klebt ein Zettel drunter: "Aber man kann auch Mäntel daran aufhängen..."



Geht ein Mann in e Tierhandlung und verlangt einen Eisbären. Der Händler hat auch einen da und sagt: "Der ist sehr zahm und kuschelig, Sie dürfen ihn nur NIEMALS an die Nase fassen!"
Zu Hause ist dann auch alles ganz prima, bis der Mann eines Tages denkt "Ich halts nicht mehr aus! Ich muß ihn an die Nase fassen!"
Er tuts und der Eisbär springt mit Gebrüll auf ihn los. Er rennt weg, Treppe auf, Treppe unter, um den Wohnzimmertisch, um den Küchentisch, der Eisbär immer knapp dahinter.
Schließlich ist der Mann völlig erschöpft, der Eisbär erreicht ihn, haut ihm von hinten mit seiner Pranke auf die Schulter und sagt:
"Du bist!"



Ein wunderschöner Spätsommermorgen. Im Wald auf einer kleinen Lichtung durchdrang die noch tiefstehende Sonne den aufsteigenden Nebel. Die Vögel zwitscherten und alles begann zu erwachen. Ein Hirsch kam aus dem Dickicht und röhrte.
Da kam ein Wanderer des Wegs und sagte: "So ein Kitsch!"


Die Versetzung in die 2. Klasse ist fraglich. Die letzte Chance ist die Prüfung beim Direktor.
"Na Peter, buchstabier doch mal "Vater".
Peter:"V A T E R."
Direktor:"Gut, bestanden. Susi, buchstabier mal Mama."
Susi: "M A M A."
Direktor: "Gut, bestanden. Ali, buchstabier mal Ausländerdiskriminierung..."



Ein Märchen:
Rotkäppchen geht durch den Wald und sieht den Wolf im Gebüsch.
Rotkäppchen: Sag mal Wolf was haste denn für große Augen?
Wolf: Nicht mal in Ruhe Kacken kann man hier!


  

84.168.196.249


[>1<] 


Ihr Name
Ihre eMailadresse *
Ihre Homepage *
Ihr Eintrag
Sicherheitscode

Felder mit einem * sind optional! Ihre IP-Adresse wird gespeichert!

Administration